// Die Landeshauptstadt Potsdam //

Potsdam ist die Landeshauptstadt von Brandenburg und hat etwa 180.000 Einwohner*innen. Die kreisfreie Stadt ist von Schloss- und Parkanlagen geprägt. Darüber hinaus gibt es sehr unterschiedliche Ortsteile, unter anderem mit mehrgeschossigen Wohngebäuden, die in manchen Siedlungen zu DDR-Zeiten, in anderen nach der Wende entstanden sind.

Tischtennisplatte

// Steckbrief Potsdam //

Stichtag zum Einreichen der Vorschläge: erstmalig für 2021 vorgesehen, Termin ist noch nicht festgelegt

Abstimmungszeitraum: noch nicht festgelegt

Teilnahme möglich: ab 14 Jahre

Maximale Kosten eines Vorschlags: 5.000 Euro

Gesamtbudget:  108.000 Euro – 18.000 Euro je Sozialraum

In der Landeshauptstadt Potsdam wird derzeit die Einführung eines Bürgerbudgets mit einer Beteiligung für 2021 vorbereitet und muss noch von der Stadtverordnetenversammlung final beschlossen werden. 

Das Bürgerbudget soll dezentral organisiert sein und eine Ergänzung zum bereits etablierten gesamtstädtischen Bürgerhaushalt darstellen. Diese beiden Verfahren sollen zukünftig jährlich wechselnd und somit jeweils alle zwei Jahre stattfinden. 

Bürgerbudgets sollen den Bewohner*innen finanzielle Unterstützung für die Verwirklichung unterschiedlicher Projekte bieten. Förderfähig sind Vorhaben, die den Zusammenhalt fördern, Nachbarschaften stärken oder das Wohnumfeld verschönern. Dazu gehören zum Beispiel:

• Selbsthilfe- und Nachbarschaftsprojekte
• Verschönerung von Spielplätzen, Gehweg- oder Straßenbereichen, Gebäudefassaden o. ä.
• Pflanzaktionen
• Hoffeste, Nachbarschaftsfeste, Straßenfeste
• Material für Bürgerinformation

Die Bürgerbudgets sollen dezentral organisiert werden – aufgeteilt in die sechs Sozialräume von Potsdam. Die Sozialräume sind: 

• I Nördliche Ortsteile
• II Potsdam Nord
• III Potsdam West, Innenstadt, Nördliche Vorstädte
• IV Babelsberg, Zentrum Ost
• V Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld
• VI Schlaatz, Waldstadt I und II, Potsdam Süd

In den Sozialräumen sollen nach derzeitigem Stand die ansässigen freien Träger aufgerufen werden, sich an der Durchführung der Bürgerbudgets zu beteiligen. Diese erarbeiten dann eine Möglichkeit zur Einreichung von Vorschlägen. Über die Vorschläge wird für jeden Sozialraum von den dortigen Einwohner*innen abgestimmt. 

Statt einer Abstimmung kann auch eine lokale Jury über die zu finanzierenden Vorschläge entscheiden. Die Mitglieder der Jury werden durch Zufallsauswahl aus dem Einwohner*innenmelderegister berufen. Die Jury fällt ihre Entscheidung in öffentlicher Sitzung. 

Weitere Informationen sind auf der Homepage der Landeshauptstadt Potsdam zu finden.

// Was macht JUBU in Potsdam? //

Wir von JUBU sind derzeit dabei, uns in ausgewählten Stadtteilen zu vernetzen und mit Gruppen eine Zusammenarbeit abzusprechen. 

// Was gibt es Neues aus Potsdam? //