// JUBU begleitet interessierte Träger: Wir haben uns in Kyritz vorgestellt //

Zusammen mit dem Projekt Organize der DGB Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin ist JUBU nach Kyritz gefahren, um dort mit Kolleg*innen aus der Finanzverwaltung über Jugendbeteiligung bei Bürgerbudgets zu sprechen. Im Zentrum stand die Frage, welche Unterschiede es zwischen Jugendbudgets auf der einen Seite und einer Beteiligung junger Menschen beim Bürgerbudget auf der anderen Seite gibt. Kyritz hat im Jahr 2020 eine erste Abstimmung im Bürgerbudget durchgeführt, das dort als Bürgerhaushalt bezeichnet wird.

Hintergrund ist, dass Organize eine Anfrage an JUBU gestellt hatte, sich beim Ausbau der Jugendbeteiligung beim hiesigen Bürgerbudget begleiten zu lassen. Seit einigen Monaten treffen sich beide Träger, die beide ein Modellprojekt von Demokratie leben! sind, um über geeignete Ansätze zu beraten. Ein Besuch und eine Vorstellung von JUBU bei der Stadtverwaltung in Kyritz stellte dabei einen wichtigen Schritt dar, um die Interessen der verschiedenen beteiligten Akteure kennen zu lernen. In den kommenden Wochen wird es dann darum gehen, wie eine stärkere Einbeziehung junger Menschen konkret aussehen kann.

Zu den Angeboten von JUBU gehört es, Trägern der Jugendarbeit und interessierten Kommunen eine Begleitung entlang ihrer Bedarfe anzubieten. Dabei berät das Team von JUBU vor dem Hintergrund der Erfahrungen, die das Projekt selbst in seinen Pilotkommunen Nuthetal, Potsdam und Eberswalde gemacht hat.

Comments are closed.